Sie sind hier: Startseite » Produkte » Disk Index Maker » Häufig gestellte Fragen

Disk Index Maker

Häufig gestellte Fragen

Wie bringe ich das Programm unter Windows 7 zum Laufen?

Wie sind die Inhaltsverzeichnisse gespeichert? Kann ich auf diese zugreifen?

Ich habe mein Passwort verloren und kann nicht mehr auf mein Zeug zugreifen. Wie kann ich es herausfinden?

Kann ich mehrere Datenträger in einer einzigen Datei speichern?

Fragen und Antworten

Wie bringe ich das Programm unter Windows 7 zum Laufen?

Disk Index Maker ist unter Windows 7 lauffähig, jedoch benötigen Sie die neuesten Laufzeitdateien für Visual Basic 5, da diese unter Microsofts Betriebssystem nicht in der benötigten Version vorinstalliert sind. Sie finden die Dateien in der Download-Sektion.

Wie sind die Inhaltsverzeichnisse gespeichert? Kann ich auf diese zugreifen?

Disk Index Maker speichert Dateinamen, -größen und so weiter in einer richtigen Datenbank, die mit Hilfe der Jet Datenbanktreiber erstellt wird. Deshalb ist der Index auch aus Microsoft Access und ähnlichen Programmen aufrufbar.

Ich habe mein Passwort verloren und kann nicht mehr auf mein Zeug zugreifen. Wie kann ich es herausfinden?

Leider gar nicht. Disk Index Maker speichert das Passwort nicht selbst, sodass es es nicht rekonstruieren kann. Dies würde auch den gesamten Passwortschutz überflüssig machen, sodass diese Funktionalität auch in nachfolgenden Versionen nicht nachgereicht werden wird.

Kann ich mehrere Datenträger in einer einzigen Datei speichern?

Ja, dies ist sogar die Standard-Vorgehensweise. Disk Index Maker kann zig Datenträger in nur einer einzigen Datei verwalten. Wenn Sie bereits alle Datenträger in separaten Dateien gespeichert haben, können Sie diese über die Importfunktion zu einem Index zusammenfügen.